© Fabricio Trujillo / PEXELS

Artgerechte Haltung

Die richtige Haltung von Katzen ist nicht nur wichtig, sie liegt auch im Interesse des Katzenhalters. Entgegen vieler Meinungen gibt es kein Gesetz, das sich nur mit Katzen beschäftigt. Es existieren sogenannte Katzenrechte und auch Hunderechte, die sich von verschiedenen Rechtsprechungen ableiten bzw. begleiten lassen. Die artgerechte Haltung ist erst einmal sehr allgemein definiert für alle Tiere im TierSchG (Tierschutzgesetz):

Artgerechte Haltung bezeichnet eine Form der Tierhaltung, die sich an den natürlichen Lebensbedingungen der Tiere orientiert und insbesondere auf die angeborenen Verhaltensweisen der Tiere Rücksicht nimmt. So versucht sie, vor allem im Unterschied zur Massentierhaltung, sich an die artspezifischen Bedürfnisse der Tiere anzupassen.
Quelle Definition: http://de.wikipedia.org/wiki/Artgerechte_Haltung

„Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen“
Deutsches Tiergesetz (TierSchG)
http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

und unterscheidet sich dann fortführend für das Wohl des Tieres, in diesem speziellen Fall für Katzen und beinhaltet den Fokus auf folgende Punkte:

  •   Haltungsbedingungen
  •   Einzel- oder Gruppenhaltung
  •   Umgang
  •   Ernährung
  •   Gesundheit

Artgerechte Haltung bedeutet um Umkehrschluss oben genannte Punkte wahrzunehmen, ernstzunehmen, umzusetzen und das Tierschutzgesetz (TierSchG) einzuhalten.