Morosche Karottensuppe
@Kai Reschke / Pixabay

Morosche Karottensuppe: natürliches Wundermittel gegen Durchfall?

Durchfallerkrankungen sind sowohl bei Katzen als auch bei Hunden keine Seltenheit. Die Verdauungsprobleme können zahlreiche Ursachen haben und sind für betroffene Tiere sehr unangenehm.

Ein simples Hausmittel, das in vielen Fällen schnelle Linderung bringen kann, ist die Morosche Karottensuppe. Sollte dein Vierbeiner an Durchfall leiden, ist sie definitiv einen Versuch wert.

Was es mit der Moroschen Karottensuppe genau auf sich hat und wie du sie ganz einfach selbst zubereiten kannst, erfährst du im Folgenden.

Das Wichtigste auf einen Blick:
  • Die Morosche Karottensuppe wurde erstmals durch den österreichischen Kinderarzt Ernst Moro bekannt.
  • Die Suppe hilft in vielen Fällen auf natürliche Weise gegen Durchfallerkrankungen bei Menschen und Tieren.
  • Die Morosche Karottensuppe eignet sich sehr gut, um die Behandlung einer Giardien-Infektion zu unterstützen.
  • Die Moro-Suppe kann weder die Betreuung durch einen Tierarzt noch die eventuell notwendige Gabe von Medikamenten ersetzen.

Woher kommt die Morosche Karottensuppe?

Die Morosche Karottensuppe wurde nach dem bekannten österreichischen Kinderarzt Ernst Moro benannt. Dieser fand im frühen 20. Jahrhundert bei seiner Arbeit heraus, dass die Gabe der Karottensuppe dabei half, Durchfallerkrankungen bei Kindern zu lindern. Dadurch war es ihm möglich, die Sterberate seiner kleinen Patienten deutlich zu senken.

Mittlerweile kommt das natürliche Heilmittel nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Haustieren mit Durchfall zum Einsatz.

Zubereitung der Moroschen Karottensuppe

Die Liste der Zutaten, die du für die Zubereitung der Moroschen Karottensuppe brauchst, ist überschaubar. Neben 500 Gramm Karotten benötigst du lediglich Wasser sowie drei Gramm Salz.

Zunächst musst du die Karotten schälen und in einem Liter Wasser für mindestens 1,5 Stunden kochen. Nun gießt du die Karotten ab und pürierst sie. Zum Abschluss musst du sie nur noch mit dem Salz würzen und mit kochendem Wasser auffüllen, sodass du am Ende insgesamt einen Liter Suppe hast.

Warum die Morosche Karottensuppe bei Durchfall hilft

Lange Zeit konnte man sich die Wirksamkeit der Moroschen Karottensuppe nicht erklären. Neueren Erkenntnissen zufolge sind sogenannte saure Oligogalacturonide für ihre Wirkung verantwortlich. Diese werden durch das besonders lange Kochen der Möhren aus Pektin freigesetzt.

Die Oligogalacturonide docken im Darm an die Krankheitskeime an und machen sie dadurch unschädlich, sodass sich vielen Darminfektionen mithilfe dieses eigentlich simplen Hausmittels effektiv entgegenwirken lässt.

Morosche Karottensuppe bei einem Befall mit Giardien

Giardien sind winzige Einzeller, die sich im Dünndarm deines Vierbeiners ansiedeln. Sie verursachen unter anderem massive Durchfälle und lassen sich oft nur schwer wieder loswerden.

Die Morosche Karottensuppe hat sich als begleitende Behandlungsmaßnahme bei Giardien-Infektionen bewährt. Wenn dem von den Parasiten geplagten Haustier etwa 30 Minuten vor jeder Mahlzeit eine Portion der Suppe gegeben wird, lässt sich der Befall mit Giardien oftmals erstaunlich gut in den Griff bekommen.

Das liegt an den in ihr enthaltenen Oligosacchariden, die auf der Darmwand eine Schicht bilden und den Giardien so den Halt erschweren.

Moro-Suppe ist keine Medizin

So wirksam die Morosche Karottensuppe in vielen Fällen auch sein mag. Bedenke stets, dass es sich bei ihr nur um eine Suppe handelt. Sie kann weder Medikamente noch einen Besuch beim Tierarzt ersetzen.

Sollte dein Vierbeiner ernsthaft krank sein, solltest du dich daher keinesfalls ausschließlich auf die Wirkung der Moroschen Karottensuppe verlassen. Immerhin können Durchfallerkrankungen gerade für junge und altersschwache Tiere schnell lebensgefährlich werden.

Im Zweifel ist ein Besuch beim Tierarzt daher trotz dieses altbewährten Hausmittels Pflicht.

Worauf du bei der Fütterung mit Moroscher Karottensuppe achten musst

Bevor du deinem Vierbeiner etwas von der Moroschen Karottensuppe gibst, sollte sie auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Zudem ist es natürlich wichtig, dass du die Portionen an die Größe deines Haustieres anpasst.

Schließlich ist es ein großer Unterschied, ob du die Suppe einer Katze oder einer Deutschen Dogge geben möchtest. Bei Katzen und kleinen Hunden reichen bereits 100 Milliliter Moro-Suppe aus. Mittelgroße bis große Hunde können hingegen leicht einen halben Liter und mehr benötigen, um von der Wirkung zu profitieren.

Je nach Krankheitsbild kann es zusätzlich sinnvoll sein, der Moroschen Karottensuppe noch weitere Zutaten, wie zum Beispiel Honig, hinzuzufügen. Zusätzlich lässt sich die Suppe auch mit etwas magerem Fleisch anreichern, was sie für deinen Vierbeiner vermutlich schmackhafter macht.

Morosche Karottensuppe – unser Fazit

Manchmal lässt sich mit einfachen Hausmitteln eine überraschend gute Wirkung erzielen. Für die Morosche Karottensuppe trifft das jedenfalls ganz eindeutig zu. Die Suppe erweist sich als überaus effektives Mittel gegen Durchfall bei Hunden und Katzen.

Natürlich kann sie weder einen Besuch beim Tierarzt noch die Gabe von eventuell erforderlichen Medikamenten ersetzen. Doch als schnelle Hilfe bei Durchfallerkrankungen oder begleitende Maßnahme zur tierärztlichen Behandlung ist sie fast immer einen Versuch wert.

[block id=“erste-hilfe-kostenlos-banner“]